Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Die „Must-Seen“

Die bekannteste Sehenswürdigkeit befindet sich in der Hauptstadt der Insel, in Palma. Es handelt sich um die Kathedrale La Seu, die sowohl von innen und außen mit ihrem gotischem Charme verzaubert. Eine weitere sehr bekannte und sehr beliebte Sehenswürdigkeit befindet sich im Osten der Insel, um genau zu sein in Porto Cristo. Die Rede ist von der Coves del Drac oder zu deutsch die Drachenhöhle. Dort kann man 40 Meter unter der Erde Stalagmiten und Stalaktiten sowie den größten unterirdischen See von Europa bewundern. Empfehlenswert ist darüber hinaus auch ein Besuch auf dem Castell de Bellver. Direkt vom Hafen von Palma kann man zu Fuß diese einzigartige Burg, welche durch ihre runde Form gekennzeichnet ist, erreichen und schöne Ausblicke über die Insel genießen.

Alcúdia

Im Nord/Osten von Mallorca liegen einige Sehenswürdigkeiten unmittelbar in der Stadt Alcúdia. Neben dem malerischen Kern, welcher von maurischen und römischen Einflüssen geprägt ist, gibt es dort auch eine Vielzahl von kleinen Kunstläden und Boutiquen sowie urigen Tapas-Bars. Eine der bekanntesten und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Mallorca und speziell von Alcúdia ist jedoch der Markt. Dieser findet in der Regel jeden Dienstag sowie jeden Sonntag statt. Dort gibt es im Übrigen nicht nur für Einheimische, sondern auch für Touristen Obst und andere Köstlichkeiten und darüber hinaus auch typisch mallorquinische Kunst und Souvenirs zu kaufen. In den Sommermonaten finden in Alcúdia zudem regelmäßig Konzerte statt. Aber auch der Strand und die Strandpromenade der Stadt sind beeindruckend. Stichwörter sind hierfür unter anderem: heller und feiner Sandstrand, kristallklares Meerwasser, mediterrane Küche mit beispielsweise frischen Meeresfrüchten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.